PG Heidingsfeld

Aufgrund der momentanen Entwicklung in Sachen Corona-Virus haben wir uns als Pfarreiengemeinschaft mit der Pfarrei St. Bruno entschlossen, genau wie alle Menschen in Deutschland Verantwortung zu übernehmen und verschiedene Veranstaltungen abzusagen und verschärfte Hygienemaßnahmen einzuführen. Wir bitten um Verständnis und hoffen, dass Sie alle gesund bleiben und wir uns nach der gemeinsam überstandenen Krise wieder bei Veranstaltungen der Pfarreien treffen können. Wenn die Lageeinschätzung der Experten weitere Maßnahmen für erforderlich erachtet, werden wir entsprechend reagieren.

Ausfallen müssen die Gruppenstunden unserer Jugendgruppen, die Altpapiersammlung, die Gruppenleiterschulung sowie die Präventionsschulung, die Fortbildung der Kinderkirche, alle Kinderchor- und Kirchenchorproben und die Auftritte an Ostern, alle Seniorennachmittage, der Frauenkreis, das Fastenessen Zur Heiligen Familie und in St. Laurentius, die Kinderkirche, die Kinderlesung sowie die Gottesdienste in den Seniorenheimen.

Ebenso ist die Bücherei Zur Heiligen Familie geschlossen, der Bastelnachmittag findet nicht statt. 

Es fällt aus der für Montag angekündigte Gedenkweg anlässlich der Zerstörung Heidingsfelds vor 75 Jahren. Ebenso findet der Tag der Erstkommunion in St. Laurentius (19. April) nicht statt und muss verschoben werden.

Gottesdienste dürfen stattfinden, allerdings hat Bischof Franz alle Gläubigen von der Sonntagspflicht befreit.

Für das Mitfeiern der Gottesdienste gelten folgende Maßnahmen:

• Bitte bringen Sie ihr persönliches Gebetbuch mit.

• Die Weihwasserbecken werden nicht befüllt.

• Zurzeit verzichten wir darauf, dass die Hostien die Gläubigen selbst einlegen.

• Halten Sie bitte in der Kirche Abstand zu anderen.

Die Kollekte findet nicht mehr während der Gabenbereitung statt, vielmehr steht am Ausgang ein Körbchen bereit.

• Ein Händeschütteln oder Umarmen beim Friedensgruß soll unterlassen werden.

• Alle, die am Gottesdienst aktiv mitwirken, waschen sich vor dem Gottesdienst gründlich die Hände.

• Unsere Kommunionhelfer gehen vor dem Austeilen der Kommunion in die Sakristei und waschen sich dort die Hände noch einmal gründlich.

• Die Mundkommunion ist zurzeit nicht möglich.

• Wir bieten keine Kelchkommunion an. Die Hostie wird nicht in den Kelch eingetaucht.

Die genannten Maßnahmen gelten vorläufig bis zum 19. April.

Bleiben Sie gesund – Ihr Pastoralteam

Stand: 15. März 2020

­