PG Heidingsfeld

Christl Bonfig sagt: "Liebe Mitglieder der PG Heidingsfeld! Vielen Dank für den wunderschönen Abschiedsgottesdienst. Ein herzliches vergelt's Gott allen für die ehrenamtliche Mitarbeit in den Jahren meiner Tätigkeit in St. Laurentius. Ich wünsche Ihnen allen Gesundheit und Gottes Segen." Nach über 27 Jahren verabschiedete sich unsere Pfarramtsangestelle Christl Bonfig in den Ruhestand. Viele WegbegleiterInnen ließen es sich nicht nehmen, danke für die gemeinsame Zeit zu sagen.

Pfarrer Klaus Hösterey verglich die Arbeit und das Engagement von Frau Bonfig mit dem Mann, der im Acker eine Perle fand und alles gab um diesen Acker zu kaufen. Alles leidenschaftlich geben, war eine der Eigenschaften von Christl Bonfig. Für die Pfarrgemeinde sprachen Otto Baumann, als Kirchenpfleger und Anette Römmelt als Pfarrgemeinderatsvorsitzende und überreichten einen kleinen Verwöhnkorb.

Frau Stenger dankte im Namen des Verbandes der Pfarramtsangestellten für den Einsatz und den Dienst als Schriftführerin. Frau Flügel von der Mitarbeitervertretung überbrachte von Seiten der Kollegen und Kolleginnen aus der gesamten Diözese Segenswünsche und erinnerte daran, dass jetzt eine neue Zeit anbricht, in der laut Hesse ein Zauber innewohnt.

Der Kindergarten St. Laurentius überreichte einen mit aussagekräftigen Blumensamen bestückten Schirm und bedankte sich herzlich für alle Unterstützung. Musikalisch gestaltet war der Gottesdienst mit dem chor.raum unter der Leitung von Hendrik Frank und zeigte mal wieder wie hoch das musikalische Niveau bei uns ist.

Beim anschließenden Empfang im Pfarrheim unter Corona-Bedingungen war dennoch Zeit sich noch persönlich zu verabschieden. 

 

Eine neue offene Spielgruppe hat sich vor den Sommerferien zusammen gefunden. Richtig starten soll das Projekt ab 9. September. Dazu sind alle Kinder zwischen Geburt und Kindergarteneintritt mit ihren Müttern oder Vätern herzlich eingeladen. Schaut einfach mal vorbei und lasst euch überraschen. Die Treffen finden im Pfarrsaal von St. Bruno statt. Dort ist genügend Platz zum Abstand halten, aber auch um zu toben und miteinander zu spielen, während sich die Erwachsenen einen Kaffee oder Tee gönnen. 

Die Idee hatte Carolin Urban, gemeinsam mit Catharina Stitz und Gemeindereferentin Andrea Hartmann waren schnell Verbündete gefunden. Aus den Tiefen des Pfarrzentrums tauchten sogar noch einige Spielsachen, wie Duplo-Steine und eine Holzeisenbahn auf. So war schnell eine Grundlage geschaffen. 

Schaut doch einfach mal vorbei, wir freuen uns auf euch!

pdfAushang_Spielgruppe.pdf

Am Samstag feierten wir in St. Laurentius und in St. Bruno jeweils ein gemeinsames Requiem für die Verstorbenen der Corona-Zeit. Zahlreiche Angehörige nahmen die Gelegenheit war noch einmal an ihre lieben Verstorbenen zu erinnern

Die freiwillige Feuerwehr, die Berufsfeuerwehr mit zusätzlich drei Höhenretter der Berufsfeuerwehr, eine Kranfirma und ein Falkner waren notwendig um zwei junge Falken zu retten. Insgesamt dauerte der Einsatz etwa 8 Stunden. Doch was war passiert? 

Trotz Corona konnten 12 junge Gruppenleiter aus unseren Gemeinden und 3 Gruppenleiter aus Lengfeld ihre Gruppenleiterschulung vor Ort abschließen. Begonnen haben die Jugendlichen mit einem Wochenende in live, also ganz normal. Einen Abendtermin gab es noch, dann kam Corona. Zuerst war völlig unklar wie es nun weitergehen konnte.

Im Sonntagsgottesdienst wurde Lisa Baumann geehrt. Seit 25 Jahren kümmert sie sich, zusammen mit Heike Götz, um den Blumenschmuck unserer Pfarrkirche St. Laurentius.

Über 2,5 Monate lang haben sich die Ministranten/-innen von St. Bruno während der Coronazeit nicht mehr persönlich gesehen. Umso größer war die Freude, als sich die Mini-Familie zu einem (geplanten Open-Air) Gottesdienst am Freitag, 19.06.2020 endlich wieder traf. Aufgrund eines unerwarteten Regenschauers wurde der Gottesdienst in den Pfarrsaal verlegt, aber dies trübte die Stimmung in keinster Weise.

Für die einen war die Zeit des Lockdown mit Kindern, Familie, Home-office und älteren Verwandten sehr turbulent, andere vermissten vor allem die sozialen Kontakte und fühlten sich einsam. Für die einen stand Kurzarbeit an, für andere ging die Arbeit weiter.

Die offizielle Fußwallfahrt nach Walldürn konnte in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Um die Tradition der seit dem Jahre 1610 bestehenden Heidingsfelder Fußwallfahrt nicht abreißen zu lassen, machten sich einige Pilger alleine, zu zweit, zu dritt oder zu viert auf den Wallfahrtsweg.

Im Gottesdienst an Pfingsten konnten wir drei gut bekannten Persönlichkeiten gratulieren. Toni Bartel unser Diakon, Otto Baumann unser Kirchenpfleger und Marianne Wagner unsere Kirchenrechnerin feierten in den letzten Monaten einen runden Geburtstag.

Das Kinderkirchenteam hat ein Kirchen-Rätsel konzipiert. Für Familien, die besonders jetzt in der Corona-Zeit, auf ihren Spaziergängen durch Heidingsfeld mal einen neuen Zielpunkt anstreben wollen, sei deshalb die St. Laurentiuskirche empfohlen.

 Liebe Freunde und Freundinnen der Pfarrei St. Bruno, sehr geehrte Damen und Herren,

in diesen Tagen finden Sie unsere Pfarrinfo für die Monate Juni und Juli im Briefkasten (und in/an der Kirche). Mein von Herzen kommender Dank gilt den tüchtigen Helfern beim "Eintüten" der begleitenden Kirchgeldbriefe und den fleißigen Austrägern! Bitte finden Sie im Anhang die Pfarrinfo ergänzend im PDF-Format.

Dank eines aufmerksamen Mitglieds unserer Pfarrei wurden wir auf einen kleinen, aber wirksamen Fehler in einer der IBAN-Angaben aufmerksam. Bitte verwenden Sie für die Überweisung des Kirchgeldes die IBAN auf dem Brief, der NICHT Ihre persönliche Anschrift enthält. Die KORREKTE IBAN beginnt mit DE27.

Besten Dank & herzliche Grüße Daniel Zeller für den PGR St. Bruno

 

pdfPfarrinfo_StBruno_JuniJuli2020.pdf

­