PG Heidingsfeld

Es gibt in diesem Jahr die Möglichkeit einen Kreuzweg individuell oder in der erlaubten Anzahl von Haushalten mit einem modernen Modul zu gehen. Ja Corona regt uns an neue Wege zu gehen. Gehen Sie mit. Der Weg steht unter dem Motto "backstage".

Nach acht Jahren dürfen wir aus ganzem Herzen unserem ehemaligen Kirchenpfleger Otto Baumann Danke sagen. Tief verwurzelt in seiner Pfarrei hat er sich damals für das wichtige Amt zu Verfügung gestellt. Gemeinsam mit Kirchenrechnerin Marianne Wagner und den Pfarrsekretärinnen hat er nicht nur zuverlässig über die Finanzen unserer Pfarrei gewacht,

Am Freitag, 5. März 2021 feierten wir den ökumenischen Weltgebetstag in St. Laurentius. Der Inhalt der Wort-Gottes-Feier wurde in diesem Jahr von Frauen aus Vanuatu erarbeitet.
Vanuatu ist ein kleines Land im Südpazifik. Die schwarzen und weißen Sandstrände, die Korallenriffe mit bunten Fischen, die schönen Vögel, die Früchte und Nüsse im Wald zeigen die unberührte Natur der Inseln.

Unter diesem Motto steht die Frühjahrs-Sammlung 2021 des Caritas-Verbandes für die Diözese Würzburg. Zweimal im Jahr bitten wir um Ihre Spende für diesen Zweck. Mit Ihrer Hilfe können wir denen etwas geben, die sich nicht allein helfen können.

Liebe Mitglieder der Pfarrei, bis Ende Februar kann über die Gestaltung des Geländes auf dem Katzenbergtunnel mitentschieden werden. Wir hatten vor längerer Zeit mit dem Pfarrgemeinderatsvorstand von Heuchelhof/Rottenbauer überlegt das „alte“ Caravaca Kreuz als neues Symbol des Zusammenwachsens gemeinsam einzuweihen.

Menschen, die von sexuellem Missbrauch im Bereich der katholischen Kirche in Deutschland betroffen sind, sind wichtige Akteure/-innen der Aufarbeitung und werden an den Aufarbeitungsprozessen maßgeblich beteiligt. So steht es in der „Gemeinsamen Erklärung über verbindliche Kriterien und Standards für eine unabhängige Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche in Deutschland“

Würzburg (POW) Neue Wege in der digitalen Kommunikation beschreitet Bischof Dr. Franz Jung in der diesjährigen Fastenzeit: Erstmals wird er auf dem Social-Media-Kanal Instagram @bistumwuerzburg Gespräche zu seinen „Anregungen zur österlichen Bußzeit angesichts der Corona-Pandemie“ führen. Die Anregungen ersetzen sein alljährliches Wort zur Fastenzeit.

Bischof Franz lädt dieses Jahr zu einer Mit-Mach-Aktion zur Fastenzeit ein. Die Impulse und Gedanken erhalten Sie jeweils aktuell auch hier auf der Homepage sowie in den Sozialen Medien und auf der Seite des Bistums. 

Das Pfarrbriefteam hat den fünften Sonderpfarrbrief in Corona-Zeiten fertig gestellt. Er möchte Sie wieder über das Gemeindeleben in Heidingsfeld informieren. Bitte weisen Sie Nachbarn und Bekannte darauf hin, dass der Pfarrbrief hier auf der Homepage zu lesen ist. Einige Exemplare liegen auch gedruckt in den Kirchen auf. 

Es leben zahlreiche Engel in St. Bruno und diese gehen wohl gerne spazieren. Nur so ist zu erklären, dass so viele Briefumschläge mit den Sternsinger-Segenswünschen und einem gesegneten Sternsinger-Aufkleber kontaktlos in die Briefkästen eingeworfen wurden.

Am Freitag, den 5. März feiern wir in Heidingsfeld den Gottesdienst den Frauen aus Vanuatu für uns vorbereitet haben. Um 19.00 Uhr sind Männer, Frauen und KInder herzlich nach St. Laurentius eingeladen. Die anschließende Begegnung muss dieses Jahr leider ausfallen. Kommen Sie vorbei und zeigen ihre Solidarität. 

Die bayerische Staatsregierung hat auf der Basis der Beschlüsse der Bund-Länder-Konferenz die 11. bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung in einigen Punkten geändert. Der wichtigste Punkt ist: 

­